Fußball

vs

Fußball Bundesligist tritt gegen TuS Koblenz an

Mörschied. Bundesligafußball gibt es am Dienstag, dem 11. Juli, auf dem Rasenplatz des TuS Mörschied zu sehen. Der FSV Mainz 05 bestreitet dann um 18.30 Uhr ein Testspiel für die neue Bundesligasaison in Mörschied. Gegner wird Regionalligist TuS Koblenz sein. „Die Verträge sind unterschrieben, das Spiel ist in trockenen Tüchern“, informierte Jürgen Römer vom Organisationskomitee. Der TuS Mörschied veranstaltet die Begegnung gemeinsam mit dem TuS Breitenthal. Die Firma Bohr-Reisen, die seit Jahren den Mannschaftsbus der Nullfünfer stellt, vermittelte die Begegnung. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Bundesligist in Mörschied zu Gast ist. Der Rasen wurde 2000 vom 1. FC Kaiserslautern eröffnet und einige Jahre zuvor spielte noch auf dem Hartplatz Dynamo Dresden beim TuS. sn

Handelfmeter bricht Mörschied II das Genick

Aufstiegsspiel zur A-Klasse VfR Baumholder II gewinnt 2:0 – Danny Lutz gelingt vor 400 Zuschauern frühes Führungstor

Mörschied. Der VfR Baumholder II hat den ersten Schritt in die A-Klasse gemacht. Die Mannschaft von Trainer Hans-Günther Schinkel gewann das erste Aufstiegsspiel beim TuS Mörschied II mit 2:0 (1:0). Beim Rückspiel in Baumholder am Samstag reicht dem VfR nun ein Unentschieden, um aufzusteigen.

TuS Mörschied - SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth 2:2 (0:0). „Auch wenn es um nichts mehr ging, war es ein ordentliches und gutes Spiel“, sagte TuS-Abteilungsleiter Rainer Becker. „Von den Spielanteilen geht das Remis in Ordnung. Für uns war das aber schon etwas unglücklich.“ David Klos hatte die Mörschieder mit zwei Treffern in Front geschossen (61., 75.). Die SGS kam aber spät zurück. Julian Kuhn (80.) und Dennis Köhler (90.) besorgten den Gleichstand.Lukas Erbelding

TuS Mörschied II – SG Oberreidenbach/Sien 3:0 (1:0). Sven Bermann (7.) und Spielertrainer Christian Müller (54./86.) sorgten beim Tabellenzweiten für Zählbares einen Sieg gegen den abgestiegenen Letzten.

TuS Mörschied gewinnt 2:0 In der Fußball-Bezirksliga war der TuS Mörschied am vergangenen Wochenende der einzige Verein aus dem Kreis Birkenfeld, der drei Punkte holte. Der TuS gewann beim FSV Bretzenheim 2:0.„Wir waren optisch überlegen, haben unsere Torchancen aber nicht genutzt. Das wird dann bestraft“, sagte FSV-Abteilungsleiter Jürgen Heinrich. „Die Mörschieder waren cleverer. Im Endeffekt ist der Sieg für die Gäste verdient.“ Die Tore besorgten Dominic Best (34.) und Felix Engel (75.). Der TuS spielte mit 4 A Junioren!!

FC Bärenbach – TuS Mörschied II 2:5 (2:1). Der FC Bärenbach begann stark und ging durch einen Doppelpack von Marvin Lang (40./42.) auch 2:0 in Führung. Lediglich der Anschlusstreffer von Christian Müller (44.) störte ein wenig das Bild des guten Auftritts. Aus „unerklärlichen Gründen“, wie der FC-Vorsitzende Friedhelm Jakoby erklärte, habe Bärenbach dann ebenso stark nachgelassen. Die Mörschieder nutzten den Leistungsabfall gekonnt aus. Pascal Stauch per Doppelschlag drehte die Partie (50./55.), ehe erneut Christian Müller ebenfalls per Doppelpack den Deckel draufmachte (81./88.).

TuS Mörschied - SV Winterbach 4:4 (1:1). „Man hat deutlich gesehen, dass der SV noch etwas erreichen will. Die Winterbacher haben sich nie aufgegeben“, sagte TuS-Abteilungsleiter Rainer Becker. In einem ausgeglichenen ersten Durchgang ließ Christian Abraham die Gastgeber erstmals jubeln (23.). Matteo Kunz besorgte elf Minuten später den Ausgleich (34.). Der TuS kam engagiert aus der Kabine und ging dank Bastian Schwinn erneut in Front (50.). Das 2:2 durch Kunz entsprach nicht dem Spielverlauf, da die Mörschieder zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft waren und dies mit zwei weiteren Treffern durch Johannes Lenhart (Eigentor, 69.) und Schwinn (72.) entsprechend untermauerten. „Danach dachten wir, dass die Sache erledigt ist. Aufgrund der Moral, die der SV gezeigt hat, geht das Remis in Ordnung“, betonte Becker. Peter Kessel (81.) und Benedikt Bernd (83.) sicherten den Gästen einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf.Lukas Erbelding

TuS Mörschied II – TuS Becherbach 2:2 (1:0). Die Gäste verdienten sich den Punkt durch einen engagierten Auftritt. Johannes Gerhardt (59.) hatte die Führung von TuS-Spielertrainer Christian Müller (1.) egalisiert. Martin Schelper (69.) schoss die Mörschieder zwar wieder in Front, Patrick Klein markierte aber in Minute 82 den erneuten Ausgleich.